WordPress: Debug und Protokolldatei/Logdatei

Manche Fehler auf Internetseiten lassen sich zuweilen nur schwerlich finden. Sie treten in der Regel zu unvorhersehbaren Zeiten bei einem, mehreren oder gar allen Besuchern auf. Um umgehend auf Störungen reagieren zu können, setze ich ein automatisiertes Monitoring mit Benachrichtigungs-Funktion ein. Zum Einkreisen der Ursache ist das sog. Debugging ein üblicher Weg. Dieser kurze Beitrag erklärt, wie das Schreiben einer Protokolldatei (Logdatei) in WordPress eingestellt wird.

Protokollierung in WordPress

Im WordPress-Standard wird die Debug-Ausgaben direkt auf der Seite angezeigt, was aber im Produktivbetrieb unerwünscht ist. Daher sollte hier die Ausgabe in eine Protokolldatei erfolgen. Die Einstellung lässt sich über einen FTP-Client in der Datei wp-config.php vornehmen, welche sich im Hauptverzeichnis der WordPress-Installation befindet.

Protokolldatei einschalten

Folgende Einstellungen sollten in der wp-config.php vorgenommen werden:

define( 'WP_DEBUG', true );
define( 'WP_DEBUG_DISPLAY', false );
define( 'WP_DEBUG_LOG', true );

Erklärung

  1. Die Einstellung WP_DEBUG schaltet die Protokollierung ein
    Im Standard wird das Protokoll am Bildschirm ausgegeben.
  2. WP_DEBUG_DISPLAY schaltet die Bildschirmausgabe aus
  3. WP_DEBUG_LOG schaltet die Datei-Protokollierung ein

Nach dem Speichern und Hochladen (Überschreiben) der wp-config.php ist die Einstellung wirksam. Ab sofort werden Aktionen, Warnungen und Fehler in ein Protokolldatei geschrieben.

Die Protokolldatei namens debug.log liegt im Verzeichnis /wp-content der WordPress-Installation. Sie kann mit einem FTP-Client vom Webserver heruntergeladen und mit einem üblichen Texteditor betrachtet werden. Mit der Zeit wächst die Protokolldatei an. Deswegen sollte die Datei regelmäßig verschoben oder gelöscht werden.

Nach der erfolgreichen Fehlerbereinigung sollten die Einstellungen wie folgt zurück genommen werden.

Protokollierung ausschalten

Dafür muss folgende Einstellungen in der wp-config.php vorgenommen werden:

define( 'WP_DEBUG', false );

Weitere Informationen

Wer mehr erfahren möchte, findet auf https://codex.wordpress.org/Debugging_in_WordPress weitere Informationen (Englisch).

 

0
Jan Setzer

Jan Setzer

Jan Setzer, Jahrgang 1972, ist Wirtschaftsinformatiker (BA) und gelernter Verwaltungsfachangestellter mit über 20 jähriger Berufserfahrung in Software-Entwicklung und IT-Projektgeschäft. Viele Jahre war er als Abteilungsleiter tätig und für Produktentwicklungen und Softwareprojekte zuständig. Als selbständiger Software- und IT-Berater arbeitet er für Behörden und Unternehmen in Schleswig-Holstein und Hamburg.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.